menu clear
keyboard_arrow_leftZurück

Project "Education lighthaus Marzahn-Hellersdorf"

Zielgruppen des Projekts:
Lehrer/-innen und Erzieher/-innen bezirklicher Grundschulen und Kitas, Mitarbeiter der Freizeiteinrichtungen, Kinder von 5 bis 12 Jahre.

Zeitlicher Rahmen:
Das Projekt wird vom HELLEUM unterstützt und läuft von 2015 bis 2017.

Ziele des Projekts:
Das Netzwerkfondsprojekt „Bildungsleuchtturm Marzahn - Hellersdorf“ legt vor allem den Fokus seiner Arbeit darauf, naturwissenschaftliche Bildung für Kinder und Jugendliche kontinuierlich zu gestalten und zu fördern. Mit diesem Ziel im Blick möchte das Projekt, vorrangig mit Grundschulen, aber auch gemeinsam mit Kitas und Jugendfreizeitein-richtungen neue Ideen und Formate entwickeln, die sich an der Didaktik der Lernwerkstatt-arbeit orientieren, und somit Kinder und Jugendliche zum selbständigen Lernen befähigt ebenso wie zur eigenständigen Erschließung naturwissenschaftlicher Inhalte.

Mit Hilfe dieses Projekts soll ein Netzwerk im Bereich der naturwissenschaftlichen Bildung entstehen,

  • das die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen nachhaltig beeinflusst,
  • das einen Ort des Austauschs und der Unterstützung bietet,
  • bei konkretem Beratungsbedarf in den verschiedenen Einrichtungen unterstützt und begleitet und
  • ein Fortbildungszentrum für pädagogische Fachkräfte wird, die sich mit den Aspekten der Lernwerkstattarbeit (z.B. selbstorganisierte Lernprozesse, veränderte Rollenstrukturen zwischen Lehrenden und Lernenden, interessengeleitete Themenwahl etc.) auseinandersetzen möchten.

Gefördert wird dieses Projekt bis zum 31.12.2017 durch das Förderprogramm „Soziale Stadt“ als Bestandteil der Bund-Länder-Programme zur Städtebauförderung. Die Soziale Stadt ist ein Teilprogramm der "Zukunftsinitiative Stadtteil" und wird auch aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen der Prioritätsachse "Nachhaltige Stadtentwicklung" finanziert.

Ansprechpartner:
Sandy Beeze 
wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt
beeze[at]ash-berlin.eu

Weitere Informationen zu dem Projekt unter http://nabikiks.jimdo.com/